Bericht im Döbelner Anzeiger

Juli 31, 2008

Der Döbelner Anzeiger berichtet in seiner Ausgabe vom 29. Juli ausführlich über den aktuellen Stand beim Haus der Demokratie. Den Artikel könnt ihr Euch HIER anschauen. Viel Spaß :-)

Advertisements

Erste Bilder vom DankeSchön-Empfang

Juni 18, 2008

Unter „Bilder“ findet Ihr erste Bilder vom DankeSchön-Empfang am 07. Juni 2008 im Haus der Demokratie. Weiter Bilder folgen bald.


Andrang beim DankeSchön-Empfang

Juni 12, 2008

Jetzt noch mal offiziell und an dieser Stelle: Danke an alle Unterstützer, Spender, Sponsoren des Haus der Demokratie e.V.! Auch an jene, die es am vergangenen Samstag nicht geschafft haben an unserem DankeSchön-Empfang teilzunehmen.

Insgesamt 50 Bürgerinnen und Bürger waren am Samstag zu Besuch im Haus der Demokratie, haben am Empfang teilgenommen, das Haus besichtigt und sich bei einem kleinen Buffet bedient. Wir alle haben uns gefreut soviele Unterstützer auf einmal zu treffen. Gut getan hat auch der Zuspruch den wir erfahren haben. Bürgermeister Axel Buschmann, Theaterintendant Manuel Schöbel und der Geschäftsführer des Landesverbandes Soziokultur Tobias J. Knoblich haben mit tollen Worten beschrieben, was sie an uns schätzen. Auch dafür nochmal vielen Dank.

Schon gegen Mittag war der stellvertretende Sächsische Ministerpräsident Thomas Jurk zu Gast gewesen und hatte sich gemeinsam mit Döbelns Bürgermeister Axel Buschmann in kleiner Runde über den aktuellen Stand informiert. Sowohl Thomas Jurk als auch Axel Buschmann gehören zu den Spendern für das Haus der Demokratie.

Zwei gute Neuigkeiten sind beim Empfang bekannt geworden. Zum ersten haben wir jetzt die offizielle Beglaubigung Besitzer des Hauses der Bahnhofstraße 56 zu sein. Für alle Skeptiker: In der Urkunde steht vermerkt, dass wir absolut schuldenfrei und weder Haus noch Grundstück belastet sind. Zum anderen konnten wir am Samstag bekannt geben, dass die Grundfinanzierung des Haus der Demokratie für 2008 gesichert ist und sogar eine Summe von 5.000 – 8.000 Euro in die Sanierung des Hauses investiert werden kann.

Auch wenn es nicht leicht wird, wir hoffen nächstes Jahr an diese Erfolge anknüpfen zu können. Wir hoffen dabei weiter auf die tolle Unterstützung der Menschen dieser Stadt, ohne die wir es nicht so weit geschafft hätten.

Viele Grüße Euer Haus der Demokratie e.V.


Haus der Demokratie sagt Danke

Juni 3, 2008

Pressemitteilung des Haus der Demokratie e.V.

 

Döbeln. Der Haus der Demokratie e.V. veranstaltet am Samstag, den 7. Juni ab 14.00Uhr einen „DankeSchön-Empfang“ für alle Spender und Unterstützer die dem Verein beim Kauf des Hauses Bahnhofstr. 56 geholfen haben. „Wir haben über 130 Einladungen an Spender geschickt und  freuen uns über jeden einzelnen  der unserer Einladung folgt“ so Henning Homann, stellvertretender Vorsitzender des Haus der Demokratie e.V. Leider habe man nicht von allen Spendern Adressen, deshalb wolle der Verein auf diesem Weg über die Presse nicht eingeladene Spender und Unterstützer einladen. „Viele Menschen haben uns im Rahmen ihrer Möglichkeiten geholfen“ erinnert sich Homann. „Ob große oder kleine Spende, alle seien dem Verein gleich wichtig und herzlich willkommen“

 

Als DankeSchön gibt es neben  Einblicken in die junge Vergangenheit und die Pläne des Vereins einen exklusiven Rundgang durch das Haus, ein tolles Buffet, sowie ein kulturelles Rahmenprogramm u.a. mit Manuel Schöbel, dem Intendanten des Mittelsächsischen Theaters.

 

Unmittelbar vor dem Empfang hat sich noch ein prominenter Gast angekündigt. Sachsens stellvertretender Ministerpräsident und Wirtschaftsminister Thomas Jurk (SPD) wird das Haus der Demokratie von 12.00 bis 13.30 besuchen und gemeinsam mit Döbelns Bürgermeister Axel Buschmann (SPD) mit den Mitgliedern des Haus der Demokratie e.V. das Gespräch suchen. Jurk hatte mit einer privaten Spende den Hauskauf unterstützt und war der Einladung des Vereins gefolgt.

 

Das Haus der Demokratie in dem auch der Treibhaus e.V. Döbeln seinen Sitz hat, musste Ende 2007 von der DWVG verkauft werden. Um die Fortführung der vielfältigen Vereinsaktivitäten in dem Haus zu gewährleisten hatte sich eine Gruppe Döbelner Bürger zum Haus der Demokratie e.V. zusammengeschlossen und versucht das Haus selbst zu kaufen. Dabei war es dem Verein gelungen durch kreative Aktionen und eine Vielzahl von Spender von September 2006 bis Dezember 2007 rund 25.000€ zu sammeln und das Haus zum 01. Februar 2008 zu erwerben.

 

Zurzeit bereitet der Verein die Sanierung der 2. Etage vor, um die leer stehenden Räume zeitnah zur Nutzung anbieten zu können. Wer Interesse hat, kann sich bei Torsten Fischäder unter haus_dl@web.de oder 03431 – 605330 melden.


Thomas Jurk besucht Haus der Demokratie

Mai 23, 2008

Der stellvertretende Sächsische Ministerpräsident und Staatsminister für Wirtschaft und Arbeit Thomas Jurk (SPD) besucht am 7. Juni 2008 das Haus der Demokratie. Er folgt damit unserer Einladung zum DankeSchön-Empfang. Thomas Jurk hatte sich an unserer Spendenkampagne zum Hauskauf beteiligt und für den HDD-Verein gespendet. Leider kann er nicht am Empfang selbst teilnehmen, weil er am Nachmittag den Christopher-Street-Day in Dresden eröffnet. Deshalb kommt er von 12.00 bis 13.30Uhr, möchte sich unser Haus angucken und sich über die aktuellen Probleme informieren. Natürlich sind alle Unterstützer des Haus der Demokratie e.V. eingeladen sich an dem Rundgang mit dem Minister und dem anschließenden Gespräch zu beteiligen. Wir freuen uns jedenfalls über den hohen Besuch und sehen dies als weiteren Beleg, dass unsere Arbeit auch über die Grenzen Döbelns hinaus Beachtung und Unterstützung findet.

Viele Grüße

Euer Haus der Demokratie e.V.


Haus der Demokratie e.V. lädt zum kleinen DankeSchön-Empfang

Mai 19, 2008

Einladung an alle Spender, Mitglieder, Unterstützer, Sympathisanten und Mitmacher

Vor knapp eineinhalb Jahren setzten wir, die Mitglieder des Haus der Demokratie e.V., uns das Ziel das Haus in der Bahnhofstraße 56 zu kaufen.

Die durch die Probleme der DWVG drohende Versteigerung der Immobilie und die damit verbundene Unsicherheit für den Treibhaus e.V. brachten uns zu diesem Entschluss. Unser Ziel war es, mit dem Treibhaus e.V. als erstem Partner, ein Zentrum für aktives bürgerschaftliches Engagement zu schaffen.
Utopie dachten wohl die meisten, aber nicht Sie! Seit 1. Februar ist der Haus der Demokratie e.V. stolzer Hausbesitzer!

In Folge verschiedener Spendenkampagnen und mit der Unterstützung vieler Unternehmen und Privatpersonen war es möglich, 25.000 € für den Hauserwerb zu sammeln. Diese Erfolgsgeschichte ist nur durch die Unterstützung vieler engagierter Menschen möglich. Menschen, die die Werte einer demokratischen, gleichberechtigten sowie toleranten Gesellschaft schätzen. Und Menschen, die die Bedeutung von Vereinen wie dem Haus der Demokratie e.V. und dem Treibhaus e.V. erkennen.

Für Ihre Unterstützung und in diesem Sinne auch Ermutigung möchten wir sehr gern Danke sagen!
Hierfür laden wir Sie herzlich in das

Haus der Demokratie
am Samstag, den 07. Juni 2008 zwischen 14:00 – 17:00 Uhr ein.

Lernen sie das Haus und die Visionen, die nun langsam Realität werden, kennen.
Zusammen mit den Treibhaus e.V. sorgen wir an diesem Tag für ein kulturelles und kulinarisches Rahmenprogramm und laden fachkundige RednerInnen aus Kultur und Politik ein.

Für eine optimale Planung bitten wir Sie um eine kurze Rückmeldung auf beiliegendem Antwortschreiben per Fax oder Post bis zum 02.06.2008.

Mit herzlichen Grüßen und erwartungsvoller Vorfreude

Ihr Haus der Demokratie e.V.


HDD ist jetzt Hausbesitzer

Mai 16, 2008

Gute Nachricht für alle Freunde des „Haus der Demokratie e.V.“. Seit dem 01. Februar 2008 gehört das Haus Bahnhofstr. 56 offiziell uns. Der Treibhaus e.V. und seine Projekte sind gerettet. Für die Kaufsumme von 18.000€ haben wir das Haus erstanden. Dazu kommen noch rund 2.000€ Grunderwerbssteuer.

Wie wir vorher angekündigt haben, konnten wir eine Rücklage in Höhe von rund 5.000€ bilden, die uns gegen Mietausfälle oder unverhersehbare Ereignisse, Schäden oder Notinvestitionen absichert. Allen die mitgeholfen haben das Spendenziel von 25.000€ zu erreichen vielen Dank. Über die kleine DankeschönParty werden wir hier in kürze berichten.

Jetzt geht die Arbeit aber erst richtig los. Als Hausbesitzer haben wir viele neue Pflichten und müssen uns um vieles kümmern. Die größte Herausforderung wird aber die mittelfristige Sanierung des Hauses, die auf Grund der hohen Kosten wohl Raum für Raum bzw. Etage für Etage erfolgen wird. Vor allem wird es aber auch darum gehen, Jahr für Jahr die Betriebskosten reinzuholen und einen ausgeglichenen Haushalt vorzulegen. Dafür werden wir auch sicher wieder Eure Unterstützung brauchen.

Was hier in den letzten Monaten für Stress war, könnt Ihr euch sicher vorstellen. Leider haben wir diese Seite deshalb nicht so sehr pflegen können, wie wir es uns vorgenommen hatten.
Wir haben uns vorgenommen diese Homepage wieder stärker dafür zu nutzen Euch auf dem aktuellen Stand zu halten. Deshalb wird es hier jetzt öfters Neuigkeiten zu lesen geben.

Na dann, bis bald!

Euer Haus der Demokratie